«

»

Feb 11

Wer liefert die Kartoffeln für die Röstimauer 2026?

Die Abstimmung um die Abzockerinitiative treibt teilweise merkwürdige Blüten. Unser Land, wo derzeit noch Milch und Schokolade fliesst, soll gemäss Michael Steiners Weltuntergangsepos für Economiesuisse 2026 zu einem von Röstimauern getrennten und von Anarchie durchzogenen gescheiterten Staat werden.

Bleibt die Frage, ob uns tatsächlich ein Ja zur Abzockerinitiative oder eventuell die 2022 in Graubünden durchgeführten Olympischen Spiele soweit bringen sollen. Immerhin dürften die Kartoffellieferanten von dieser Situation erheblich profitieren, wahrscheinlich geht die Röstimauer dann aber auf Kosten aller Chipsliebhaber. Die Anhänger von gesunder Ernährung dürften darüber frohlocken, die knabbernden Kalorienbomben plötzlich nicht mehr erhältlich. Doch wie in aller Welt konnte Michael Steiner die Zustände für 2026 voraussagen? Miss Etoile, Elizabeth Tessier, Uriella oder gar Mike Shiva? Schwierig wird es auch für den Bundesrat, wenn das Bundeshaus in 14 Jahren zerbombt sein. Von wo werden dann die Geschicke unseres Landes geleitet? Herrliberg oder weiterhin wie gehabt von Economiesuisse? Jene Organisation, die mit diesem Film spekulativ den Preis für Kartoffeln nach oben treibt und unsere aller Zukunft kennt.

Zynisch gesehen hat die zerbombte Schweiz 2026 zumindest einen Vorteil, die Problematiken mit den Zweitwohnungen, die Zersiedlung unseres Landes und die Gefahr einer Spekulationsblase auf Immobilien haben sich dann sprichwörtlich in Luft aufgelöst. Egal wie die Sache ausgeht, am Schluss bleiben doch immer zwei schöne Erkenntnisse übrig. Irren ist menschlich und sollte die Welt für die Schweiz tatsächlich untergehen, irgendjemand wird auch davon profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

css.php